Fototipps

Wann ist eigentlich die beste Zeit für euer Brautpaarshooting?

Wann ist eigentlich die beste Zeit für euer Brautpaarshooting?

Im Februar habe mich mit einigen meiner Brautpaare der kommenden Saison getroffen. Und bei den meisten habe ich gleich mal versucht am Zeitplan zu rütteln. Ist die Trauung um die Mittagszeit, wird oft direkt danach das Brautpaarshooting angesetzt. Oft gibt das sogar die Location so vor. Aber damit nehmt ihr euch eigentlich selber die Chance auf schöne Fotos.

Ihr heiratet im Sommer und ich gehe jetzt mal davon aus, dass auch die Sonne scheint. Bei bewölktem Himmel haben wir diese Probleme nicht und können zu jeder Tageszeit fotografieren. Aber ihr wünscht euch Sonne und so gibt es auch einiges zu beachten.

Im Sommer steht die Mittagssonne sehr hoch und zaubert euch sehr unschöne und unvorteihafte Schatten in die Gesichter. Das Licht ist sehr hart, jede Hautunreinheit wird noch mehr hervorgehoben. Möchte ich die Schatten in den Gesichtern vermeiden, muss ich euch mit dem Rücken zur Sone drehen. Und meist hat man dann eher die Hotelanlage im Hintergrund als euer Wunschmotiv.

Es gibt eigentlich nur eine Möglichkeit um die Mittagszeit schöne Bilder zu machen. Wir müssen im Schatten fotografieren. Der ist bei hochstehender Sonne oft nicht zu finden und besonders bei den beliebten Bildern am Strand muss man ohne Schatten auskommen. Fotografiert man im Schatten von grünen Bäumen schimmern auch eure Gesichter und das schöne Kleid dann grün.

Das romantischste Licht für schöne Pärchenbilder ist das Gegenlicht der tiefstehende Sonne. Auch das sucht man dann Mittags vergebens.

Denkt doch daher beim Planen eurer Hochzeit auch an eure Bilder. Ihr möchtet besonders schön aussehen. Ihr möchtet romantisches Licht. Dann verlegt euer Brautpaarshooting so weit wie möglich in die Abendstunden. Ich weiß bei uns im Norden ist das oft schwer. Die Sonne geht im Sommer erst nach 21 Uhr unter und das Tagesprogramm hat da meist schon anderes Sinn. Dann nehmt euch die Zeit für eure Bilder am Abend vor dem Essen und danach reichen noch mal 15 Minuten. Eure Bilder werden wirklich viel viel schöner.

Damit ihr seht was ich meine, hier noch mal drei Bilder:
1. Mittagssonne von vorne. Ihr seht deutlich die Schlagschatten im Gesicht. Das Bild ist Teil einer Reportage, hier habe ich manchmal nicht die Chance einzugreifen und muss es so nehmen wie kommt.


2. Mittagssonne von hinten. Es ging irgendwie und es ist ein schönes Bild von den beiden. Aber seht ihr die harten Schatten auf den Schultern und auch auf den Haaren? Es ist schwer in den Schleier und den Hintergrund Struktur zu bekommen, weil die Sonne einfach viel zu kräftig ist. Außerdem war es für das Paar sehr schwer die Augen auf zu behalten, weil der helle Sand so geblendet hat.


3. Perfekt. Allerschönste, tiefstehende Abendsonne. Das Paar hat nirgends unschöne Schatten auf Gesichtern oder Kleidung und ein schönes romantisches Gegenlicht.

 

Wenn ihr keinen Blogeintrag mehr verpassen möchtet und Lust habt auf Tipps rund um euere Bilder, Aktionen und persönliche Worte. dann tragt euch doch in meinen Newsletter ein. Die Möglichkeit dazu habt ihr hier: Newsletter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s